Gestalten Do/Fr 26./27.07., Eröffnung Fr 27.07., 22.00

Partizipative Bambus-Installation im Zauberwald
Julia Hodel

Fabian Moor
Hang

Menschen bauen mit.

Im Märchenwald beim Charakterbaum gibt es neues wundersames Leben. Mit Bambus werden runde nestähnliche Bauten gebildet, welche zum träumen anregen. Dies geschieht während ein oder zwei Tagen mit Menschen (Anwohner und Freunden),  die Lust haben mitzuwirken.

Bambus ist leicht und flexibel und darum ideal für wundersame Plastiken und Gebilde. Im Zauberwald entstehen bei und auf Bäumen, im Gras und am Teich filigrane Objekte, die blasenähnlich in der Landschaft schweben. Ob sie für sich alleine stehen oder mit der Umwelt verschmelzen spielt dabei keine Rolle. Umhüllt man das Gestänge, entsteht durch die dünne Membran ein eigener Raum mit Volumen und ganz eigenem Charakter. Es ist ein gestalterischer Dialog mit den Fragen, wie sich Neues schaffen und an Bestehendem anknüpfen lässt.

Am Abend weihen wir die Bambus-Installation 20.00 ein – wir öffnen die Bar im Zauberwald und lassen das Kunstwerk auf uns wirken. Um 22:30, wenn es dunkel ist,  beleuchten wir das Kunstwerk mit Kerzen und Feuer; Fabian Moor vertont den schönen Moment mit seinem Hang.

Beim Kunst am Bauen sind alle herzlich willkommen zum Mitgestalten und sich vergnügen: Komm und mach mit! Baue dir vom 26.-27. Juli 2018 ein Nest, eine Blase oder einen Ball. Mit Hilfe der Menschen vor Ort entstehen Fremdkörper, aber sie sind doch nicht so fremd. Sie integrieren sich, laden ein sie zu verschieben, mit ihnen zu spielen, sie zu füllen, zu umhüllen oder selber hinein zu steigen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s